Quarantäne-Ende nur mit Antigentest

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Das Landratsamt Erzgebirgskreis hat eine neue Allgemeinverfügung zur Quarantäne von engen Kontaktpersonen, Verdachtspersonen sowie von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen erlassen. Demnach sind davon nachweislich geimpfte sowie genesene Personen ausgenommen. Die Ausnahme gelte jedoch nicht, wenn der Kontakt mit Personen erfolgte, die an einer besorgniserregenden Virusvariante erkrankt sind. Die unter der Bezeichnung B 1.1.7 bekannte britische Variante zählt nicht mehr dazu. Neu ist zudem, dass die Quarantäne nur mit dem Nachweis eines negativen Antigentests beendet werden kann, heißt es in der am Freitag veröffentlichten Pressemitteilung des Landratsamts. Die Allgemeinverfügung tritt am Montag in Kraft. (fp)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.