Zeitreise auf der Zielgeraden

Am Donnerstag ist das Mittelalterdorf auf der Burg Scharfenstein zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet. Viele Besucher schauten daher nochmals vorbei - trotz Regens.

Scharfenstein.

Wie sich das Leben vor mehreren Jahrhunderten angefühlt hat, ist am Sonntag in Scharfenstein besonders intensiv zu spüren gewesen. Denn im Mittelalterdorf der dortigen Burg wurden nicht nur Traditionen und Rituale der damaligen Zeit präsentiert. Im Gegensatz zu den zehn Öffnungstagen zuvor zeigte sich diesmal auch das Wetter von seiner raueren Seite. Regen und Kälte konnten aber nicht verhindern, dass wieder weit über 100 Gäste vorbei schauten. Einige von ihnen sogar am späten Nachmittag, als es fast schon finster war.

"Wer ein Ritter sein will, muss da durch", sagt Christian Mädler. Heizung und elektrisches Licht gab es ja zu jener Zeit noch nicht. Und so wirkten die Stationen, die der "Burgvoigt" und seine Mitstreiter betreuten, diesmal noch authentischer als sonst. Bogenschießen gehörte ebenso dazu wie der Ritterparcours mit dem drehenden Roland. "Aber das Highlight ist für viele Kinder das Brotbacken", sagt Marleen Dietz, die als "Magd" viele Brot- und Kuchenbleche in den Holzbackofen schieben musste. Das passende Kräutersalz dazu wurde auch noch gefertigt.

Unterstützt vom Verein der Mittelalterlichen Bergstadt Bleiberg sowie von den Fördervereinen der Oberschule Flöha und der Burg Scharfenstein hatten die Mitarbeiter das ganze Jahr über viel zu tun. "Jeden letzten Sonntag im Monat sowie an den Feiertagen waren immer zwischen 300 und 500 Leute zu Gast", bilanziert Mädler. Dazu kamen noch mehr als 70 Schulklassen, die wochentags am Fuße der Burg das pädagogische Projekt für ihren Unterricht nutzten. Die angebotene Zeitreise, die den Erst- bis Fünftklässlern neben Wissen auch Mut und Tapferkeit beibringen soll, befindet sich allerdings auf der Zielgeraden. Am Donnerstag ist das Mittelalterdorf zum vorerst letzten Mal geöffnet, ehe es bis Ostern 2020 in den wohl verdienten "Winterschlaf" geht.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...