Absolventen starten gut gerüstet ins Berufsleben

Studienakademie erreicht 100 Prozent Vermittlung im Bereich Wirtschaft

Breitenbrunn/Aue.

Nach dreijährigem dualen Studium an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn werden 170 Studierende am morgigen Freitag im Kulturhaus in Aue feierlich exmatrikuliert. "Alle Absolventinnen und Absolventen aus den Studiengängen Soziale Arbeit, Industrie und Tourismuswirtschaft schließen das Studium als Bachelor of Arts ab. Dieser Abschluss ermöglicht den sofortigen Berufseintritt oder alternativ die Aufnahme eines Masterstudiengangs", erklärt Uwe Schneider. Der Professor leitet die Studiengänge Tourismuswirtschaft und Industrie und ist ständiger Vertreter des Direktors.

Auch im vergangenen Jahr hatte es an der Akademie in Breitenbrunn 170 Absolventen gegeben. Zum Vergleich: 151 im Jahr 2017, 172 im Jahr 2016, 186 im Jahr 2015 und 179 im Jahr 2014. Diesmal gibt es laut Professor Schneider bei der Exmatrikulation im Studienbereich Wirtschaft ein Novum: "Erstmals wurde bereits per 31. August 2019 eine hundertprozentige Quote bei der Absolventenvermittlung erreicht. Das Statistische Landesamt erfasst diese Zahlen eigentlich erst zum 31. Oktober." Gut 55 Prozent der diesjährigen Absolventen haben bei ihrem bisherigen Praxispartner einen Anstellungsvertrag unterschrieben, und jeweils 22 Prozent absolvieren nun ein Auslandspraktikum oder ein weiterführendes Masterstudium.

Als Festredner zur Verabschiedung des Matrikels 16 wird im Kulturhaus der Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel, erwartet. Grußworte namens der Praxispartner spricht Michael Faßbinder, Geschäftsführer der Bräuer Systemtechnik GmbH Mildenau. Nach der Zeugnisausgabe wird eine Absolventin des Studiengangs Soziale Arbeit nochmals das dreijährige Studium reflektieren und im Auftrag aller Studierenden danken. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Musikschule des Erzgebirgskreises. Der von den Studierenden selbst organisierte Exmatrikulationsball findet ebenfalls am Freitag statt - im Kongresszentrum in Dresden.

Gegenwärtig studieren in Breitenbrunn gut 650 junge Frauen und Männer in drei Studiengängen und 24 Seminargruppen. Am 1. Oktober waren in der Aula der Akademie die diesjährigen Studienanfänger - das Matrikel 19 - begrüßt worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...