Auf B 283 wird Hang zu Tal der Mulde gesichert

Zur Sicherung der Bundesstraße 283 am Hang hinab zum Tal der Zwickauer Mulde lässt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) derzeit auf einem 175 Meter langen Abschnitt zwischen Bockau und Aue einen neuen Randbalken bauen. Rund 350 Pfähle mit einer Länge von 3 bis 15 Metern werden dazu als Tiefgründung für den bewehrten Stahlbetonbalken eingebracht. Die Bauarbeiten dauern laut Auskunft der Behörde voraussichtlich bis zum Juli kommenden Jahres. Während der Bauzeit wird die Bundesstraße halbseitig gesperrt, es gilt eine Ampelregelung, mit der der Verkehr wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt wird. Vor Beginn der Bauarbeiten wurde die Straße bergseitig verbreitert. Während der Winterpause soll eine zweispurige Befahrbarkeit hergestellt werden. Die Kosten für die Reparaturarbeiten an der Bundesstraße belaufen sich auf rund 585.000 Euro, finanziert durch den Bund. (ike)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...