Ausschuss kann mit Arbeit loslegen

Annaberg-Buchholz/Aue/Schwarzenberg.

Von 1990 bis 2019 war er Landtagsabgeordneter für die CDU, jetzt steht der Kreisrat Thomas Colditz (Fraktion CDU/ FDP) dem Jugendhilfeunterausschuss (JHUA) des Erzgebirgskreistages vor. Am Dienstag wurde der 62-Jährige ebenso einstimmig für das Gremium gewählt wie die Kreisräte Ute Müller (AfD) und Mark Schwan (Freie Wähler). Komplettiert wurde das Gremium durch Béla Ullmann (Liga) und Dietmar Franze (Kreisjugendring). Der JHUA hat bei Fragen der örtlichen Jugendhilfeplanung sowie bei finanziellen Zuwendungen etwa an Trägervereine ein gewichtiges Wort mitzureden. Zuvor wurde Colditz zudem als Sitzungsleiter für solche Fälle bestimmt, wenn Landrat Frank Vogel (CDU) seine Funktion nicht wahrnehmen kann. Zudem wurde Thomas Colditz vom Ortschaftsrat Aue - mit sechs von elf Stimmen - zum neuen Vorsitzenden gewählt. (alu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...