Aussichtsbahn erwartet im Mai ihren 50.000. Fahrgast

Für den Ausflugsverkehr auf den Gleisen zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz beginnt bald die elfte Saison. Das Angebot ist erneut reizvoll.

Schlettau.

Im Zeichen des 130-jährigen Bestehens der Eisenbahnstrecke zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz steht 2019 die elfte Fahrsaison der Erzgebirgischen Aussichtsbahn (EAB) auf dem 24 Kilometer langen Schienenstrang. Bereits der Start im Mai beschert der EAB wohl den 50.000 Fahrgast seit 2009. Darüber wurde am Montag in Schloss Schlettau informiert. Vertreter der Partner, die den touristischen Ausflugsverkehr auf der landschaftlich reizvollen Trasse ermöglichen, setzten ihre Unterschriften unter die Kooperationsvereinbarung. "Die Anliegerorte sowie Erzgebirgsbahn, Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde, Pressnitztalbahn und Tourismusverband Erzgebirge bekennen sich zur Fortführung des Projekts", sagte Schwarzenbergs Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer als Sprecherin der Interessengemeinschaft.

Dass die EAB zum Erhalt der von Stilllegung bedrohten Strecke beitrug, ist laut dem Annaberg-Buchholzer OB Rolf Schmidt ein Grundpfeiler für ein in die Zukunft gerichtetes Projekt: Die Trasse dient als Laborstrecke für Forschungen zum autonomen Fahren im Bahnverkehr und für digitale Stellwerkstechnik. Der geplante Forschungscampus im Bahnhof Annaberg-Buchholz Süd stößt auf riesiges Firmeninteresse. Laut Lutz Mehlhorn von der Erzgebirgsbahn gibt es dank eines Sonderbudgets 2019 an der Trasse erstmals seit 25 Jahren mehr als nur Instandhaltungen. Dem 130. Geburtstag der Strecke, deren Zukunft in beispielgebender Verbindung von Tourismus und Forschung liegt, ist am 12./13. Oktober ein Programm an den Bahnhöfen Schlettau, Walthersdorf und Markersbach gewidmet.

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen


Fahrtermine 2019 der EAB

4./5. Mai: Saisonstart mit Fahrt in den Mai (historischer Dampfzug)

15./16. Juni: Gigantische Technik hautnah erleben - mit Führung im Pumpspeicherkraftwerk Markersbach (historischer Schienenbus)

17./18. August: Mit der EAB zum Schwarzenberger Altstadt- und Edelweißfest (historischer Schienenbus)

28./29. September: Eisenbahn trifft Wanderwoche (historischer Dampfzug)

12./13. Oktober: Mit Volldampf voraus zum Streckenjubiläum (historischer Dampfzug)

27. Dezember: Licht'lfahrt zum Jahresausklang (moderner Triebwagen)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...