Austausch über Umgang mit Demenz

Langenberg.

Es gibt etliche Angehörige, die bei der Pflege ihrer an Demenz erkrankten Partner oder Eltern mitunter an ihre Grenzen stoßen. Denn Demenz, so erklärt Stefan Nolte, ist ein sehr schwieriges und facettenreiches Krankheitsbild. Es laufe nie nach einem bestimmten Muster ab. Für Angehörige sei es daher besonders schwer, dem Betroffenen und sich selbst gerecht zu werden. Stefan Nolte ist Fachmann auf diesem Gebiet. Da der Beratungsbedarf groß sei, wird es ab Oktober einen regelmäßigen Angehörigentreff im Haus vom Gut Förstel in Langenberg geben. Dann können sich an jedem ersten Montag im Monat pflegende Angehörige kostenlos bei ihm Rat holen und sich mit anderen Betroffenen austauschen. Erster Termin für dieses neue Angebot ist der 7. Oktober. (matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...