Beratungsangebote bleiben erreichbar

Breitenbrunn.

Die Maßnahmen des Lockdowns stellen für jeden eine Herausforderung dar. Viele Eltern sind mit dem Beschulen ihrer Kinder überfordert oder genervt, hinzu kommen Homeoffice oder gar Ängste um den Arbeitsplatz. Auch finanzielle Engpässe und familiäre Konflikte sind nicht ausgeschlossen. Die speziellen Angebote der Arbeiterwohlfahrt Erzgebirge sind jedoch weiterhin erreichbar. "Unsere Beratungsstellen, wie die Erziehungs- und Familienberatung, die Schuldnerberatung oder die Kompetenzagentur für Jugendberatung, können jederzeit telefonisch kontaktiert werden", sagt Awo-Geschäftsführer Karsten Wilhelm. Er verweist auf die Kontaktinfos auf der Homepage. (matu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.