Bergstadt entscheidet über Invest-Pauschale

Johanngeorgenstadt.

Die Stadt Johanngeorgenstadt will die Investitionspauschale des Freistaats Sachsen für 2019 erst im kommenden Jahr für den dann anstehenden zweiten Bauabschnitt der Sanierung der Glockenklanger Straße einsetzen. Das hat der Stadtrat beschlossen. Es handelt sich um 70.000 Euro, die der Freistaat jährlich jeder Kommune überweist. Das Geld kann frei verwendet werden. (mu)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...