Bildungsprojekt an mehreren Schulen

Schwarzenberg/Breitenbrunn.

Entdeckungsdrang lässt junge Mediennutzer so manches Risiko übersehen: unabsichtliche Preisgabe privater Daten, Verletzung von Persönlichkeits- und Urheberrechten, Konfrontation mit Cybermobbing oder Smartphone-Abhängigkeit. Das von der Erzgebirgssparkasse ermöglichte Bildungsprojekt "safe@net" hilft durch Vorträge und Workshops, solche Probleme zu erkennen und zu bewältigen. Projektveranstaltungen gibt es unter anderem am 13. September in der Stadtschule Schwarzenberg, am 16. September im Erzgebirgskolleg in Breitenbrunn, am 18. September in der Oberschule Breitenbrunn und am 19. September im Gymnasium Schwarzenberg. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...