"Blumen mausen ist gang und gäbe"

Wildfremde Menschen einfach ansprechen und fragen, was sie da tun, gehört sich eigentlich nicht. "Freie Presse" macht es trotzdem. Heute: Gärtnern für eine buntere Stadt

"Freie Presse": Was machen Sie denn da?

Steffi Ziener: Ich verschönere Aue.

Mit Blumen?

Ja, genau. Ich pflanze mit Kollegen vom Betriebshof die Frühjahrsblüher, darunter sind Stiefmütterchen, Priemeln, Gänseblümchen und Vergissmeinnicht.

Und wo pflanzen Sie die überall?

Ach, im gesamten Stadtgebiet verteilt, auf dem Altmarkt, an der Nikolaikirche, auf dem Postplatz.

Bestücken Sie auch das FCE-Wappen am Bahnhof?

Ja, ja. Wir sprühen das Muster vorher mit einer Schablone auf das Beet und setzen dann die Pflanzen ein, gut 7000 Stück. Am Anfang war das für mich immer etwas ganz Besonderes, für Aue, die Fußballer und den Club etwas zu tun. Inzwischen ist es Routine. (lacht)

Sind Sie selbst Fußballfan?

Naja, ein bisschen.

Immer nach vorn gebeugt - die Arbeit geht bestimmt in den Rücken, oder?

Ja, man merkt abends, was man tagsüber gemacht hat.

Sprechen Sie ab und zu Passanten bei Ihrer Arbeit an?

Doch, doch. Einige sagen Danke und freuen sich, dass wir den Frühling bringen.

Wie lange machen Sie den Job schon?

Eine Weile. Ich bin seit 1991 bei der Stadt beschäftigt. Vorher habe ich in einer Gärtnerei gelernt.

Wie lange brauchen Sie, bis alle Schalen und Beete in der Stadt mit den Frühjahrsblühern bestückt sind?

Zwei Wochen sind es ungefähr. Am vergangenen Montag ging es los, bis Freitag sind wir fertig.

Wie viele Blümchen pflanzen Sie insgesamt?

(Überlegt) Das sind schon eine ganze Menge. So ungefähr 16.000 Pflanzen vielleicht. Leider verschwinden immer wieder mal ein paar.

Was meinen Sie?

Blumen mausen oder rausreißen, und in die Ecke schmeißen, ist leider gang und gäbe.

Wer macht denn so etwas?

Tja, offenbar lauen sie die Leute, die sich die Blumen selbst nicht leisten wollen. Da fehlen im Beet dann gleich mal drei, vier Stück. Vor ein paar Jahren kam das noch häufiger vor als jetzt.

Haben Sie schon mal jemanden erwischt?

Nein. Es ist einfach nur traurig. Wir stecken hier sehr viel Arbeit rein, dass die Stadt schön aussieht. Dann kommt jemand und macht es einfach so kaputt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...