Das sollten Autofahrer zur Bergparade beachten

Parkplätze am Festplatz und Bahnhof - Stadt weist auf Verkehrsregeln hin

Schwarzenberg.

Die Große Bergparade mit dem sich anschließenden Zapfenstreich lockt am Samstag sicher wieder Tausende Gäste auf den Schwarzenberger Weihnachtsmarkt. Wie die Stadtverwaltung mit Blick auf diesen Besucheransturm mitteilt, werden die Gäste gebeten, die beiden großen und zusätzlich ausgewiesenen Parkplätze zu nutzen. Das ist zum einen der Festplatz an der B 101 (ausgeschildert als P 20) und zum anderen ein Parkplatz am Bahnhof (ausgewiesen P 28). Aufgrund ihrer großen Kapazität werden die Bereiche besonders empfohlen. Von beiden Parkplätzen sei der Weihnachtsmarkt in wenigen Gehminuten erreichbar, heißt es.

Beim Abstellen der Fahrzeuge, darauf weist das Ordnungsamt der Stadt Schwarzenberg gezielt hin, sollte zwingend auf die Einhaltung der Parkvorschriften geachtet werden, um einen reibungslosen Ablauf der Bergparade für alle Teilnehmer, Gäste und Besucher des Marktes zu gewährleisten. So darf durch abgestellte Fahrzeuge niemand behindert werden, Ausfahrten müssen frei bleiben, Durchfahrtsbreiten für andere Verkehrsteilnehmer und speziell für Rettungsfahrzeuge müssen garantiert sein.

Die Busse für die an der Parade teilnehmenden Bergbrüderschaften werden im unteren Teil der Bermsgrüner Straße, ab Kreuzung Kratz-beersteig, stadteinwärts stehen. Aus diesem Grund sei dort in der Zeit von 14 bis 19 Uhr das Parken für andere Fahrzeuge nicht möglich. Dieser Straßenabschnitt werde in dem genannten Zeitfenster für den Fahrverkehr gesperrt, heißt es. Den Hinweisschildern und Ordnern sollte in jedem Fall Folge geleistet werden.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...