Drachensteigen - Vorsicht in der Nähe von Stromleitungen

Aue/Schwarzenberg.

Der Herbst ist da und damit auch die Drachenzeit. Deshalb rät der Versorger Mitnetz Strom, Drachen immer an einem Ort steigen zu lassen, wo keine Stromleitungen in der Nähe sind. Sei dies nicht möglich, sollte ein Mindestabstand von 500 Metern zu den Leitungen eingehalten werden, heißt es in einer Mitteilung von Mitnetz Strom. Die Drachenschnur dürfe zudem nicht länger als 100 Meter sein. Gerät ein Drachen in eine Stromleitung, besteht Verbrennungs- oder sogar Lebensgefahr. In diesem Fall, sollte man die Schnur schnell loslassen und unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 2305070 Hilfe bei Mitnetz Strom anfordern. (tjm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...