Drei Millionen Euro für Schule und Halle

Lößnitz.

Für die denkmalgerechte Sanierung der Grundschule Altstadt sowie deren Turnhalle hat der Lößnitzer Stadtrat diese Woche Bauaufträge in einer Gesamthöhe von fast drei Millionen Euro vergeben. Größter Brocken: Baustelleneinrichtung, Trockenlegung und Rohbau für knapp 1,23 Millionen Euro. Den Zuschlag erhielt die Schwarzenberger Industrie-, Gewerbe- und Wohnbau GmbH. Ein Unternehmen aus Augustusburg übernimmt für rund 201.000 Euro Abbruch- und Entkernungsarbeiten, ein Gersdorfer Betrieb für knapp 407.000 Euro Zimmerei und Holzschutz. Das beste Angebot für die Elektroinstallation kam mit gut 561.000 Euro aus Schwarzenberg. Die Lose Heizung - rund 264.000 Euro - sowie Sanitär und Lüftung - circa 246.000 Euro - gingen an die Firma Polusik aus Aue. Um die Aufzugsanlage kümmert sich für gut 68.000 Euro ein Markkleeberger Betrieb. Bislang liegt man laut Bürgermeister Alexander Troll (CDU) im Kostenplan. Baustart ist voraussichtlich im August, im Sommer 2022 soll alles fertig sein. (irme)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.