Ein Konzert in aller Stille

Die St. Georgen-Kirche in Schwarzenberg hat sich am Sonntagabend in ein Lichtermeer verwandelt. Das Weihnachtskonzert im Kerzenschein aus Anlass des Dreikönigstages wurde von regionalen Künstlern gestaltet. Mitglieder der Kantorei Schwarzenberg und Gastmusiker um Sängerin und Pianistin Luise Egermann haben unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Matthias Schubert die Zuhörer in die Welt traditioneller und auch weniger bekannter Weihnachtslieder entführt. Zudem erklangen Instrumentalstücke von Ludovico Einaudi, ein zeitgenössischer Komponist aus Italien. Mehr als 300 Gäste wurden zur Veranstaltung in St. Georgen begrüßt. Im Vorfeld war darum gebeten worden, das Konzert bewusst ohne Beifall verhallen zu lassen. Die Stille der Kirche und die Musik, die inneren Frieden schenken sollte, "möge mit in den Alltag genommen werden", hieß es. (klin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...