Eine Schau im Zeichen der Kät

Tausende Gäste aus nah und fern lockt die Januarschau Jahr für Jahr in das Annaberg-Buchholzer Kulturzentrum Erzhammer. 2020 steht diese ganz im Zeichen der Kät. Anlass dafür ist das Jubiläum "500 Jahre Annaberger Kät". Daher lautet das Motto der Januarschau "Volkskunst trifft Volksfest". Dafür sucht der Erzhammer - im Bild Leiterin Kristin Baden-Walther in der Dauerausstellung der Manufaktur der Träume - Leihgaben, die zu diesem Thema passen. Gefragt sind beispielsweise Räuchermann-Figuren und antikes Spielzeug wie Karussells, Riesenräder, Spieldosen oder Miniaturdarstellungen von Jahrmarktszenen, auch aus privater Hand. Um Rückmeldungen wird bis zum 6. Dezember gebeten. Die Januarschau öffnet am 11. Januar ihre Pforten und ist bis zum 2. Februar zu sehen. (urm)

erzhammer@annaberg-buchholz.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...