Einwohnerverluste halten weiter an

Aue/Schwarzenberg.

Der Abwärtstrend bei der Einwohneranzahl in den Kommunen des Altlandkreises Aue-Schwarzenberg hält weiter an, wenngleich die Verluste nicht mehr so hoch sind. Das belegen die aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes. Demnach haben alle Orte im Altkreis zwischen Dezember 2018 und dem 30. September 2019 Einwohnerverluste zu vermelden. Spitzenreiter ist Johanngeorgenstadt. Die Bergstadt schrumpfte in dieser Zeit von 3973 auf 3903, also um 70 Einwohner, was im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung 1,8 Prozent sind. Gefolgt von Schwarzenberg mit 201 Bürgern (1,2Prozent). Raschau-Markersbach, Zschorlau und Eibenstock liegen mit 0,9 Prozent gleichauf. Aue-Bad Schlema verzeichnet 0,6 Prozent Verlust. Den geringsten Einwohnerschwund verbucht Lauter-Bernsbach mit 0,1 Prozent. (matu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...