Eisenbahn - Versuchszug rollt nach Annaberg

Auf der Bahnstrecke zwischen Schwarzenberg und Annaberg sind gestern und am Mittwoch Tests für das Bahnfahren der Zukunft durchgeführt worden. Ein spezieller Triebwagen, ausgestattet mit viel Technik, rollte über die Gleise. Um das autonome, also führerlose Fahren ging es dabei noch nicht, erklärte Lutz Mehlhorn, Leiter der Erzgebirgsbahn. Konkret sei es darum gegangen, eine Technik auszuprobieren, die es zulasse, dass Züge in geringeren Abständen als bislang üblich einander folgen. Das soll ohne die bisher bekannten Signalanlagen passieren. Stattdessen werde auf den Gleisen eine Art Sensoren montiert, die für die Steuerung der Züge verantwortlich sind und entsprechende Impulse geben. Durch diese Technik könne die Zugfrequenz erhöht werden, sodass mehr Züge in einer bestimmten Zeit auf einer Strecke fahren. Dieser Test erfolgte im Auftrag der DB Netz AG in Zusammenarbeit mit der Erzgebirgsbahn und dem Forschungscampus für automatisiertes Zugfahren. (tw)

0Kommentare Kommentar schreiben