Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl

Raschau.

Die beiden Männer, die in der Nacht zum Dienstag in Raschau als mutmaßliche Garageneinbrecher festgenommen worden sind, sitzen inzwischen in Justizvollzugsanstalten ein. Wie von der Polizei zu erfahren war, wurden der 27-Jährige und der 38-Jährige nach ihrer vorläufigen Festnahme auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Mittwoch einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehle. Die Ermittlungen dauern weiter an. Nachdem es zuletzt im gesamten Erzgebirgskreis zahlreiche Einbrüche in Garagen gegeben hatte, war einer Polizeistreife in der Nacht zum Dienstag in Raschau ein Opel aufgefallen, der aus einem Garagenkomplex an der Rudolf-Harbig-Straße kam. Die Beamten kontrollierten das Auto wenig später an der Bundesstraße 101 und fanden Einbruchswerkzeug. Außerdem hatte der Fahrer keinen Führerschein dabei, stand unter Drogeneinfluss und die Kennzeichen am Opel waren als gestohlen gemeldet. (kjr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...