Erzgebirgische Landfarm: Neue Chefs kommen aus dem Erzgebirge

Ein Gerücht hält sich derzeit hartnäckig: Die Erzgebirgische Landfarm sei von einem "Wessi" übernommen worden. Das ärgert das neue Team, das dieses Jahr kräftig investieren will.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 13
    4
    BertaH
    16.01.2019

    Ein Gerücht hält sich derzeit hartnäckig: Die Erzgebirgische Landfarm sei von einem "Wessi" übernommen worden. Das ärgert das neue Team, das dieses Jahr kräftig investieren will.

    Wann hören die OSSIs endlich auf, die Mauer wieder zu bauen und auf ein gemeinsames miteinander zu setzen. Auch WESSIS können bodenständig und fair sein.

    So ein Schwachsinn .... ganz ehrlich! Und ich bin kein WESSI, aber mir geht diese OST/WEST Debatte zunehmend auf den Keks. Als ob die Herkunft über Erfolg oder Mißerfolg entscheidet.

    Schlimm ... ehrlich!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...