Feuerwehr trainiert für Ernstfall

Auf dem Areal des ehemaligen Beierfelder Bahnhofs haben Feuerwehrleute aus Beierfeld und Grünhain am Wochenende nach einem Brand mehrere Verletzte versorgt - allerdings war das nur eine Übung. Ein Blitzschlag hatte in dem Szenario ein Feuer entfacht, neun Mädchen und Jungen waren verletzt worden. "Bei dieser Übung stand die Menschenrettung im Vordergrund und die Erstversorgung", so Jörg Zimmermann, Stadtteilwehrleiter von Beierfeld. Insgesamt absolvierten die Retter an drei Tagen von Donnerstag bis Samstag acht Übungen. Es waren die ersten seit Beginn der Corona-Krise. (klin)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.