Gruppenkläranlage geht nächste Woche in Betrieb

Zweckverband verwirklicht Ortsentwässerungskonzept für Waschleithe - Bauarbeiten begannen im Mai 2017

Waschleithe.

Hinter dem Parkplatz an der Talstraße am Ortseingang von Waschleithe aus Richtung Schwarzenberg ist eine Gruppenkläranlage entstanden. Für Donnerstag nächster Woche kündigt der Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge (ZWW) die Inbetriebnahme des in die Kläranlage mündenden neuen Abwassersystems an.

Vor reichlich drei Jahren, Mitte Mai 2016, hatte der Zweckverband in einer Anwohnerversammlung in der Köhlerhütte in Waschleithe das Ortsentwässerungskonzept für den Ortsteil Waschleithe der Stadt Grünhain-Beierfeld vorgestellt. Ein Jahr später, Anfang Mai 2017, begannen die ersten Bauarbeiten zum Verlegen eines Schmutzwassersammlers in der Talstraße am Ortseingang. Zeitgleich ging hinter dem Parkplatz am Ortseingang der Bau der Gruppenkläranlage los, die als Scheibentauchkörperanlage mit einem Vorklärbehälter ausgelegt ist und die Abwässer von bis zu 350 Einwohnern des Dorfes klären kann.


Nachdem die ersten Bauabschnitte fertiggestellt waren, folgten in den Jahren 2017, 2018 und 2019 die Schmutzwasser- und Regenwassersammler am Mühlberg, auf der Beierfelder Straße und in Teilen der Hauptstraße. Gegenüber dem ursprünglich vorgelegten Konzept konnten noch weitere Grundstücke auf dem Mühlberg und in Teilen der Hinterdorfer Straße abwassertechnisch mit erschlossen werden. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...