Historische Ratssitzung auf dem Markt

Grünhain-Beierfeld feiert in diesem Jahr 750 Jahre Stadtrecht. Mit einem Spektakel macht die Stadt Geschichte lebendig.

Grünhain-Beierfeld.

750 Jahre ist es her, da wurde im Jahr 1267 des Herrn dem Städtchen Grünhain das Stadtrecht verliehen. So heißt es in der aktuellen Einladung zur historischen Ratssitzung auf dem Markt. "Damit kann die heutige Stadt Grünhain-Beierfeld am Fuße des Spiegelwalds am längsten auf das Stadtrechtsprivileg im Erzgebirge verweisen", verkündet der heutige Bürgermeister der Stadt, Joachim Rudler (CDU), nicht ohne Stolz.

Die Erlaubnis zur Stadtgründung sei einst durch Meinher II., den Burggrafen zu Meißen, erteilt worden. Die Äbte der Klöster Sittichenbach und Buch erlaubten damit den Grünhainer Bürgern, fortan das Brau-, Back- und Schlachtrecht auszuüben. Wovon sie dann auch reichlich Gebrauch machten.

Die wohlehrbaren Bürger der Stadt und der umliegenden Dörfer, so heißt es weiter, versammelten sich Anfang Mai 1267 vor der Kirche des Heiligen Nikolaus zur ersten Ratssitzung und gründeten mit Zustimmung des Burggrafen zu Meißen das Städtchen Grünhain. Genau diesen historischen Moment wollen die Stadtobersten der heutigen Vertretung mit einem Spektakulum am kommenden Mittwoch noch einmal ins Heute holen. Und so wird am 3. Mai mit einer öffentlichen historischen Stadtratssitzung die Stadt Grünhain-Beierfeld an die Verleihung des Stadtrechts erinnert.

Dazu erscheinen die Stadträte in historischen Kostümen und werden das geschichtlich bedeutsame Ereignis der Gründungssitzung nachstellen. Schauplatz ist natürlich der Grünhainer Markt. Und die Bürgerschaft ist eingeladen, dem Spektakel beizuwohnen, natürlich gern auch in Gewändern ihrer wohlehrbaren Vorfahren - sofern die Kleidung in Kisten und Truhen noch vorhanden ist. Um fünf Uhr abends trifft sich der Rat. Auf der Tagesordnung steht dann auch die Verlesung der Gründungsurkunde der neuen Stadt, die anschließend mit einem geselligen Beisammensein gefeiert wird.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...