IHK zeichnet beste Jungfacharbeiter aus

Aus dem Altkreis Aue-Schwarzenberg sind drei Absolventen ganz vorn - auch Ausbildungsbetriebe werden geehrt

Schwarzenberg/Aue/Chemnitz.

Die 36 besten Jungfacharbeiter aus der Region Südwestsachsen werden am Dienstag bei einer Feierstunde im Kammersaal der IHK Chemnitz gewürdigt. Zu diesen besten Absolventen, die eine duale Ausbildung absolviert haben, gehören aus der Region Kai Müller, der nun Packmitteltechnologe in Schwarzenberg bei Schumacher Packaging gelernt hat, Ruben Langer, der als Werkzeugmacher bei der Aweba in Aue arbeitet, und Nadine Schmidt, die als Maschinen- und Anlagenführerin bei Curt Bauer in Aue tätig ist.

Die Absolventen aus 36 Berufen haben in den Abschlüssen mindestens 91,50 Punkte und somit das Prädikat "sehr gut" erreicht. Die Berufsfelder reichen von Automobilkauffrau, Brauer/Mälzer, Holzblasinstrumentenmacher und Textillaborant bis zum Zerspanungsmechaniker. Zugleich werden am Dienstag auch hervorragende Ausbildungsunternehmen durch die IHK geehrt.

Fünf junge Frauen und 19 junge Männer aus dem Chemnitzer IHK-Bezirk haben es zudem unter die 74 Besten aus ganz Sachsen geschafft. Sie werden am 13. November in Chemnitz nochmals für diese außerordentliche Leistung im feierlichen Rahmen, zusammen mit allen Landesbesten, geehrt. (matu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...