Im Erzgebirge liegt AfD bei Jugend vorn

Aue/Schwarzenberg.

Am Sonntag entscheiden die Bürger, wer künftig mit wem in Sachsen die nächsten fünf Jahre den Freistaat regiert. Jugendliche unter 18 Jahre und Kinder dürfen noch nicht wählen. Daher hat der Kinder- und Jugendring Sachsen (KJRS) und seine Mitgliedsorganisationen eine U18-Wahl in diesem Sommer umgesetzt. In Sachsen waren über 220 Wahllokale in Jugendeinrichtungen, Feriencamps und Schulen geöffnet. 11.943 Kinder und Jugendliche machten mit. Klarer Wahlsieger sind mit rund 27,2 Prozent die Grünen deutlich vor der AfD (15,5 Prozent), der Linkspartei (10,9), CDU (10,0) und SPD (6,8). Im Erzgebirge zeigt sich ein anderes Bild. Dort machten bei der Wahl 708 junge Leute mit. Mit Abstand die stärkste Kraft wurde die AfD mit 30.4 Prozent. Überraschend auf dem zweiten Platz folgt mit 12 Prozent die Tierschutzpartei. Dahinter folgen Grüne (10,2), CDU (9,6), Die Linke (9,5), SPD (7,8), FDP (5,9), Die Partei (3,4) NPD (2,9) und Freie Wähler (2,4). (tjm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...