Im Kurort kommt es zu Behinderungen

Bad Schlema.

Eifrig gebaut wird in Bad Schlema. Das bringt Einschränkungen mit sich. So ist die Gleesbergstraße von Montag an bis voraussichtlich 3. Juli wegen Verlegung eines Telefonkabels voll gesperrt. Die Zufahrt über die B 169 ins Wohngebiet ist laut Stadt nur über die Hauptstraße/Markus-Semmler-Straße und entsprechend der Umleitungsbeschilderung möglich. Arbeiten im Auftrag der Telekom führen zudem dazu, dass im Bereich der Zufahrt zum Ärztehaus der Gehweg von Montag bis zum 3. Juli nicht nutzbar ist. Da die Fahrbahn Montag und Dienstag gesperrt ist , fällt auch der Busverkehr zum Ärztehaus an beiden Tagen weg. Der Zugang zum Gebäude bleibe aber stets gewährleistet. Im Bereich der Zufahrt Semmelweissiedlung wird die Vollsperrung bis voraussichtlich Dienstag andauern. Die Siedlung selbst sei über eine provisorische Zufahrt via Brünlasberg/An den Gütern erreichbar. Die Anton-Günther-Straße wird in Höhe Hausnummer 33 von Montag wohl bis 10. Juli voll gesperrt. Grund: das Einrichten eines Gashausanschlusses. (kjr)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.