Investition - Neues Labyrinth ist bepflanzt

Crottendorf.

Das im Außengelände des Crottendorfer Räucherkerzenlandes geplante neue Labyrinth ist fast fertig bepflanzt. "Nun wird noch die Bewässerung eingebracht und dann sperren wir die Anlage erst einmal ab", sagt Geschäftsführer Mirko Paul. Dadurch sollen die Lebensbäume, aus denen der Irrgarten vor allem besteht, in Ruhe wachsen können. Das werde seine Zeit dauern. Ob die Einweihung im nächsten Jahr oder 2020 stattfindet, steht daher noch nicht genau fest. Etwa 20.000 Euro investiert das Unternehmen Crottendorfer Räucherkerzen in das Labyrinth, das in Zusammenarbeit mit dem Gartengestalter Lützendorf aus Oberwiesenthal entsteht. Auch Duftinseln soll es dort für die Besucher geben. ( aho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...