Jury darf aus 57 Arbeiten auswählen

Nachwuchskunstpreis der Stadt wird vergeben

Schwarzenberg.

Während die Vorbereitungen für die am 5. Juli beginnende Sonderschau des städtischen Kunstpreises Art figura noch auf Hochtouren laufen, wird bereits in dieser Woche die Jury für den Nachwuchskunstpreis der Stadt tagen. Denn bereits zum fünften Mal gibt es parallel zum Kunstpreis für internationale Bewerber in Schwarzenberg auch einen Kunstpreis Art figura Junior, an dem sich Kinder und Jugendliche beteiligen konnten.

57 Einreichungen liegen vor. Das Motto für die jungen Kreativen lehnt sich erneut an das Thema des großen Kunstpreises an und lautete: "Von allen Seiten betrachtet - Schwarzenberg, meine Perle." "Das Motto war diesmal bewusst offen gewählt und konnte vielseitig interpretiert werden", sagt Pressesprecherin Katrin Hübner. Diesmal gab es auch keinerlei Vorgaben, was die Darstellungsform angeht. Und so werden die Juroren, die Donnerstag sich zur Beratung treffen, auch ganz unterschiedlichen Arbeiten wählen müssen. "Eingegangen sind neben Bildern auch Fotocollagen und dreidimensionale Arbeiten", so Hübner.


Die Jury kann pro Kategorie jeweils Geldpreise in Höhe von 150, 100 und 50 Euro sowie Sachpreise vergeben. (matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...