Kooperation - Johann'stadt regelt Datenschutz neu

Johanngeorgenstadt.

Die Stadt Johanngeorgenstadt arbeitet beim Datenschutz künftig mit den Kommunen des Städtebunds Silberberg zusammen. Ab 1. Januar beteiligt sie sich an der Finanzierung eines gemeinsamen Datenschutzbeauftragten. Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich beschlossen. Es gab eine Stimmenthaltung. Der Datenschutzbeauftragte der Silberberg-Kommunen hat seinen Sitz künftig in Bad Schlema. Von dort aus wird er für Aue, Bad Schlema, Schneeberg, Lößnitz, Lauter-Bernsbach und nun auch für Johanngeorgenstadt tätig. Schwarzenberg regelt den Datenschutz in eigener Verantwortlichkeit. Die beteiligten Kommunen teilen sich die Personal- und Sachkosten für die Stelle entsprechend ihrer Einwohnerzahl. Die Aufgaben zur Umsetzung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung hatte Johann'stadt ursprünglich an die Sächsische Anstalt für kommunale Datenverarbeitung übertragen. Diese sehe sich aus personellen Gründen dazu nicht mehr in der Lage, sagte Bürgermeister Holger Hascheck (SPD). (mu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...