Kosmetik für zahlreiche Wohnhäuser in Raschau

Die Wohnungsgesellschaft Raschau hat in den zurückliegenden Monaten an fünf großen Wohnhäusern entlang der Beethovenstraße die Fassadenfarbe erneuert (Foto links). Und mehr noch. Jetzt sind die Hausnummern, die bislang nur an der von der Straße abgewandten Seite zu erkennen waren, gut leserlich. "Die Eingänge sind hinten, aber der Rettungsdienst und die Zustellung kommen ja über die Straße", erklärt Kai Schwengfelder, der Geschäftsführer der Raschauer Wohnungsgesellschaft. Diese lädt am 7. September ihre Mieter zu einem Tag der offenen Tür ins Gebäude und auf den Hof der Verwaltung ein. Dort werden nicht nur Partner der Verwaltung sich präsentieren, dort will man auch mit den Mietern direkt ins Gespräch kommen. Da sollen auch weitere, geplante Renovierungen vorgestellt werden. So sei vorgesehen, noch in diesem Jahr mehrere Treppenhäuser neu zu streichen. Neue Fassadenfarbe erhalten auch noch die anderen Häuser an der Beethovenstraße. Mit dieser Spezialfarbe, die winzige Keramikteilchen enthält, gelingt es, Dübellöcher abzudecken. Auf dem Foto rechts sieht man diese noch durch den Putz durchscheinen. Unter dem neuen Farbanstrich verschwinden sie komplett. "Mit den Dübeln sind die Dämmplatten befestigt", erklärt Schwengfelder, der sich am 7. September von 11 bis 15 Uhr auf viele Gäste freut. (matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...