Kran-Unfall wirkt sich auf den Schwarzenberger Weihnachtsbaum aus

Schwarzenberg.

Durch die engen Gassen der Schwarzenberger Altstadt hat gestern ein Tieflader die Fichte bugsiert, die zum Weihnachtsbaum auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt wird. Das Unternehmen startete mit Verspätung, denn der Kran, der den Baum im Stadtteil Neuwelt auf den Transporter hieven sollte, ist wohl Schrott: Es handelte sich um den Autokran, der am Freitag bei einem Arbeitsunfall auf die Bundesstraße 101 gekippt war. Gestern musste die Stadtverwaltung einen neuen Kran ordern, sodass die Arbeiten erst gegen Mittag beginnen konnten. Dann stellte sich heraus, dass der Ersatzkran die vorgesehene Fichte von 25 Metern Höhe nicht heben konnte. Deshalb musste eine andere Fichte gefällt werden - nur 20 Meter hoch. Trotz des kleineren Baumes wird der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt aber sicher auch in diesem Jahr ganz groß. (mu)

Bewertung des Artikels: Ø 2.7 Sterne bei 3 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...