Kunstgarten - jetzt ist er weithin erkennbar

Ein großes Kunstobjekt, das die Bewohner des Gesundheits- und Pflegezentrums Marienstift gemeinsam gestaltet haben, ist am gestrigen Mittwochnachmittag offiziell eingeweiht worden. Entstanden sind - überdimensional groß - die drei Buchstaben des Trägers EKH. Sie stehen für Erzgebirgische Krankenhaus- und Hospitalgesellschaft Schwarzenberg. "Wichtig war uns, dass sie auch von der Straße aus sichtbar sind", so EKH-Geschäftsführer Thoralf Bode. Auf die vorgefertigten Holzplatten haben die Bewohner des Pflegeheims unterschiedlich große Astscheiben geklebt. Nur einige wurden farblich gestaltet. Das Kunstprojekt, das es seit nun mehr drei Jahren gibt und von Künstlerin Lydia Schönberg (hier im Bild mit Bewohnerin Regina Olbrich l.) geleitet wird, erfreut sich großer Beliebtheit. "Ziel ist es ja, im Außengelände einen Kunstgarten entstehen zu lassen", so Bode. Zu diesem gehört auch der Kreis des Glücks von Holzbildhauer Jörg Beier. "Das Projekt wird weiter gehen, allerdings ist noch nicht entschieden, was wir als nächstes gestalten wollen", sagt Lydia Schönberg. (klin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...