Lesung - Petra Köpping stellt ihr Buch vor

Schwarzenberg.

Mit ihrem Buch "Integriert doch erst mal uns - eine Streitschrift für den Osten" hatte Petra Köpping für Schlagzeilen und Aufsehen gesorgt, denn sie ist nicht nur Buchautorin, sondern die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration in Sachsen. Am Mittwoch nächster Woche, 16. Januar, kommt sie auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Simone Lang und der Friedrich-Ebert-Stiftung nach Schwarzenberg, um im Ratskeller ihr Buch vorzustellen. Ab 17.30 Uhr liest sie aus dem Werk, in dem sie sich kritisch mit den Hoffnungen und Verwerfungen der Nachwendezeit auseinandersetzt, eine oftmals verfehlte Treuhandpolitik kritisiert und auch die Abwertung von Berufsabschlüssen und den Verlust von Betriebsrenten nicht ausspart. Zugleich fragt sie, was das alles mit den aktuellen Entwicklungen im Freistaat Sachsen zu tun hat. Anmeldungen sind erwünscht. (matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...