Lößnitz plant vier Verkaufssonntage

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lößnitz.

Trotz der Unwägbarkeiten in der Corona-Pandemie plant die Stadt Lößnitz in diesem Jahr wieder die üblichen verkaufsoffenen Sonntage anlässlich des Salzmarktes (19. Juni) und des Lößnitzer Weihnachtsmarktes (11. Dezember). Zwei weitere Verkaufssonntage sollen während des Niederlößnitzer Frühlingsfestes (20. März) und des Niederlößnitzer Herbstfestes (9. Oktober) stattfinden. Der Stadtrat hat allen vier Terminen zugestimmt. Sollten die Feste wegen pandemiebedingter Einschränkungen nicht möglich sein, werde kurzfristig entschieden, ob die Ladenöffnung per Sonderverordnung möglich sei, hieß es. (mu)