Mehr 30er-Zonen in Scheibenberg

Eine Verkehrsschau hat gezeigt, dass es vor allem in Wohngebieten an Sicherheit fehlt. Die Polizei muss noch zustimmen.

Scheibenberg.

Die Stadt Scheibenberg hat das Ziel, ein Verkehrskonzept zu entwickeln. Dafür fand eine Verkehrsschau statt, in deren Verlauf unter anderem Sichtverhältnisse und der ruhende Verkehr betrachtet worden sind. Am Ende gab es konkrete Vorschläge für Veränderungen, die Hauptamtsleiter David Bauer vorstellte.

Für den Bereich Bergstraße wurde vereinbart, eine Regelung zu treffen, die es so schon einmal gab, erklärte Bauer. So soll da wieder komplett eine Zone 30 eingerichtet werden. Allerdings soll es für die Bergstraße eine streckenbezogene Vorfahrt geben - aufgrund der Steigung, was vor allem im Winter ein Problem werden könnte. Normalerweise wäre in 30er-Zonen eine Rechts-vor-links-Regelung gängig. Also diejenigen, die die Bergstraße hinauf- und hinabfahren, haben Vorfahrt, so Bauer. Zudem soll es im oberen Bereich der Lehmannstraße Halteverbote geben, um die Sichtverhältnisse zu verbessern und Ausweichstellen für Gegenverkehr zu schaffen.

Im Wohngebiet Schwarzbacher Weg will die Stadt noch einen Schritt weiter gehen. Der gesamte Bereich soll verkehrsberuhigt werden. Die baulichen Gegebenheiten seien dafür geeignet. So seien viele Grundstücke ebenerdig aufgebaut, es gebe nur wenige Gartenzäune. Da dürfen Fahrzeuge künftig dann nur noch in besonders gekennzeichneten Flächen parken.

Am Markt wiederum ist eine Einbahnstraßenregelung geplant, weil die Auffahrt auf die B 101 im Bereich des Bürobedarfs Kaiser sehr gefährlich ist. Auch unterhalb der B 101 sind Tempo-30-Zonen in den Wohngebieten vorgesehen. (aed)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.