Mehr Solaranlagen im Erzgebirgskreis

Aue/Schwarzenberg.

Die Anzahl der Anlagen für erneuerbare Energien im Erzgebirgskreis nimmt zu. Das teilte der regionale Verteilnetzbetreiber Mitnetz Strom mit. Demnach stieg die Zahl in dessen Netzgebiet im Landkreis von gut 2900 im Jahr 2018 auf rund 3150 im vergangenen Jahr.

Das entspricht einer Zunahme an Anlagen für erneuerbare Energien um sieben Prozent. Den größten Anstieg verzeichneten dabei die Solaranlagen. Die installierte Leistung stieg um rund acht Prozent auf 166Megawatt - im Vorjahr waren es nur 153 Megawatt. "Die erneuerbaren Energiequellen mit dem höchsten Anteil an installierter Leistung im Erzgebirgskreis sind die Windenergie und die Solarenergie", erklärt ein Sprecher des Verteilnetzbetreibers. Insgesamt nehme die Einspeisung aus erneuerbaren Energien im gesamten Netzgebiet nach wie vor zu.

Jens-Uwe Schäfer, Leiter Netzregion Südsachsen, erklärt: "Wir haben in wind- und sonnenreichen Zeiten viel mehr Strom aus erneuerbaren Energien, als im Netzgebiet verbraucht wird." (kan)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.