Neue LTE-Station geht in Betrieb

Raschau-Markersbach.

Vodafone hat jetzt eine LTE-Station in Raschau-Markersbach in Betrieb genommen. Damit versorgt das Unternehmen in seinem Mobilfunknetz nach eigenen Angaben nun weitere 5000 Einwohner und Gäste im Erzgebirgskreis mit der mobilen Breitbandtechnologie. Zugleich starte Vodafone damit seine nächste LTE-Ausbaustufe für den hiesigen Landkreis. "LTE ermöglicht Handygespräche in kristallklarer Qualität und Breitbandinternet für unterwegs", heißt es weiter. Vodafone habe sämtliche Investitionskosten für die neue LTE-Anlage aus eigenen Mitteln getragen. Bis Mitte 2021 seien im Erzgebirgskreis 15 weitere LTE-Bauvorhaben geplant. Dabei werde Vodafone eine komplett neue Mobilfunkstation bauen, erstmals LTE-Technik an bestehenden Standorten installieren und zusätzliche Antennen an vorhandenen LTE-Standorten anbringen. Die geplanten Baumaßnahmen dienen laut Vodafone dazu, LTE-Funklöcher zu schließen sowie mehr Kapazität und höhere Surf-Geschwindigkeiten ins eigene Netz zu bringen. Im nächsten Schritt sollen die genauen Standorte ermittelt werden. (kjr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.