Neues Pflegeheim in Antonshöhe öffnet

Genau ein Jahr nach der Grundsteinlegung ist am Freitag der Neubau eröffnet worden. Bis 2020 soll jedoch noch viel mehr passieren.

Antonshöhe.

In nur einem Jahr Bauzeit ist an der Bergstraße in Antonshöhe ein neues Pflegeheim entstanden, das am gestrigen Freitag offiziell eingeweiht und seinen Bewohnern übergeben wurde.

Bauherr ist die Erzgebirgisches Krankenhaus- und Hospitalgesellschaft (EKH) Schwarzenberg. Investiert, ausschließlich aus Eigenmitteln, wie Geschäftsführer Thoralf Bode betont, habe die EKH in den Neubau rund 3,6 Millionen Euro. Vor allem den Bauleuten, Handwerkern, Planern und Architekten dankte er. Sie alle hätten Tolles geleistet. Das sagte Bode nicht nur mit Blick auf den geschaffenen Neubau, sondern vor allem auf die termingerechte Ausführung und Fertigstellung im geplanten Kostenrahmen.


Der Ersatzneubau ist über einen gemauerten Verbindungsgang mit dem bereits bestehenden Pflegeheim an der Bergstraße 11 fest verbunden. Im Neubau sind 36 Zimmer, vorrangig Einzelzimmer, mit moderner Ausstattung entstanden. "Zunächst ziehen die derzeitigen Bewohner unseres Pflegeheims ins neue Objekt um", erklärt Heimleiterin Gabriele Geidel. Danach schließt sich nahtlos die Sanierung des Bestandsobjekts an, betont Thoralf Bode. Schon jetzt habe die EKH seit der Übernahme des ersten Pflegeheims in Antonshöhe im Jahr 1993 insgesamt rund 10 Millionen Euro allein an diesem Standort investiert. Und es geht weiter. Sind die Bewohner ins neue Quartier umgezogen, beginnt die Modernisierung ihrer bisherigen Wohnungen. Am Ende, so stellt Bode in Aussicht, wolle man so die Kapazität bis zum Frühjahr 2020 auf insgesamt 90 moderne stationäre Pflegeplätze erhöht haben.

Die feierliche Einweihung fand in einem der großen, hellen Gemeinschaftsbereiche im Neubau statt. Diese sollen auch künftig für die Bewohner zu zentralen Treffpunkten im Alltag werden. Zudem hätten sich die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter weiter verbessert. Noch muss der gesamte Außenbereich neu strukturiert und begrünt werden. Bis Freitag standen dort noch die Fahrzeuge der zahlreichen am Bau beteiligen Firmen, die mit diesem Objekt ein energieeffizientes Gebäude nach den neuesten Standards errichtet haben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...