Nutzungsverträge und Verlegekonzepte notwendig

Breitbandausbau in bisher unterversorgten Bereichen: Glasfaser-Hausanschluss bedarf rechtlicher Voraussetzungen

Schwarzenberg.

Um leistungsstarke Internetanschlüsse anbieten und nutzen zu können, wird in den Ortschaften der Stadt Schwarzenberg in kommunaler Regie ein für Hochgeschwindigkeit beim Datentransfer ausgelegtes Breitbandnetz verlegt. Der Ausbau ist im Gange. Das gesamte Fördergebiet der für den Ausbau vorgesehenen, bisher unterversorgten Bereiche umfasst circa 905 Grundstücksanschlüsse.

Vor dem Anschluss müssen aber rechtliche Voraussetzungen erfüllt sein. Darauf hat die Stadtverwaltung jetzt nochmals hingewiesen. Um einen kostenfreien geförderten Glasfaser-Hausanschluss zu erhalten, ist es notwendig, dass die Eigentümer der Grundstücke innerhalb dieser unterversorgten Gebiete in Schwarzenberg einen Grundstücksnutzungsvertrag mit der Stadt Schwarzenberg abschließen. Dieser Vertrag konnte in Verbindung mit dem Abschluss eines Auftrages über einen Telekommunikationsdienst direkt bei der Vodafone GmbH abgeschlossen werden, wovon schon rege Gebrauch gemacht wurde.

Noch aber, so heißt es dazu erklärend aus dem Rathaus, gibt es um die 350 Grundstückseigentümer, die einen solchen Nutzungsvertrag bisher nicht abgeschlossen haben. Um jedoch die Chance zu erhalten, einen entsprechenden Hausanschluss zu bekommen, werden die Interessenten gebeten, sich möglichst kurzfristig unter der Telefonnummer 03774 266-410 bei Sabina Weißflog im städtischen Bauamt im Rathaus, Sachgebiet Bauverwaltung, zu melden oder aber eine E-Mail an bauamt@schwarzenberg.de zu senden.

Weiterhin ist es erforderlich, für alle Grundstücksanschlüsse ein "Verlegekonzept" zu erstellen. Auch das zählt zu den Voraussetzungen und dient der Planungssicherheit. Dieses Konzept beinhaltet den Leitungsverlauf von der Grundstücksgrenze weiter innerhalb des Grundstückes bis zur Hausanschlusseinrichtung im Gebäude. Hierfür wird Eike Wittig, Mitarbeiter der Stadtverwaltung Schwarzenberg, jeweils entsprechend dem Baufortschritt die einzelnen Grundstückseigentümer persönlich aufsuchen. (stl)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.