Partnerstädte treffen sich zum Turnier

Schwarzenberg Gastgeber für sportlichen Vergleich

Schwarzenberg.

Am Samstag begrüßt Schwarzenberg etwa 50 Sportler und Begleitpersonen aus den Partnerstädten Borchen, Nové Sedlo und der Gemeinde Am Mellensee unter Leitung der jeweiligen Bürgermeister zu einem Volleyballturnier. Gespielt wird um den Pokal der Oberbürgermeisterin.

Von 10 bis 16 Uhr steigt das große Turnier in der Ritter-Georg-Halle mit acht Mannschaften, davon fünf aus Schwarzenberg. Zuschauer und Fans sind dazu herzlich willkommen. Aus der Stadt Nové Sedlo (Partnerstadt seit 2007) wurde eine gemischte Mannschaft angemeldet. In Wunsiedel (Partner seit 1990) und Ipsheim (Partner von Erla-Crandorf seit 1991) gibt es leider keine Volleyballmannschaften.


Die Stadtverwaltung hat zusammen mit einigen Mitgliedern der Siegervolleyballmannschaft der vergangenen Turniere aus den Vereinen SV Schwarzenberg und WSG Wildenau ein kulturelles und wissenswertes Rahmenprogramm organisiert. Dazu gehört unter anderem eine kleine Stadtrundfahrt, die wichtigsten Orte vorgestellt und Informationen zum Stadtumbau gegeben. Am Sonntag werden die Gäste mit hoffentlich guten Eindrücken zurückfahren. Damit sollen die Verbindungen zwischen den Sportvereinen der Partnerstädte mit neuen Anregungen intensiviert werden.

Die Gemeinde Borchen, Partnerstadt von Schwarzenberg, führte sportliche Wettkämpfe um den Pokal des Bürgermeisters durch. Diese Idee wurde wieder belebt. 2017 reisten 16 Schwarzenberger zum Volleyballturnier nach Borchen. 2018 fand Am Mellensee, Partnerkommune von Borchen, ein weiteres Turnier statt. Der Turniersieg ging beide Male nach Schwarzenberg. Nun ist Schwarzenberg Ausrichter und lädt weitere Partnerstädte dazu ein. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...