REICHE ZECHE - Ministerin übergibt Förderbescheid

FREIBERG.

Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange übergibt am kommenden Mittwoch im Forschungs- und Lehrbergwerk der TU Bergakademie Freiberg einen Fördermittelbescheid an die Universitätsleitung. Die "Reiche Zeche" ist einer der Schauplätze der 4. Sächsischen Landesausstellung zur Industriekultur - neben dem Industriemuseum Chemnitz, dem August-Horch-Museum Zwickau, dem Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge, der Tuchfabrik Gebrüder Pfau Crimmitschau und dem Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf. Neben den musealen Standorten wird der authentische "Schauplatz Erz" Freiberg im Jahre 2020 im Zuge der Landesausstellung "vor Ort" beleuchten, was Erzbergbau und Ressourcentechnologie für das Industrieland Sachsen bedeuten, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...