Ritter Georg vermisst seinen Drachen

Der 14. Juni ist bei Krimifreunden sicher schon fest im Kalender notiert. Denn dann verspricht die mittlerweile legendäre Kriminacht auf Schloss Schwarzenberg wieder Spannung pur hinter alten Mauern.

Schwarzenberg.

Ab einem gewissen Alter ist das eben so, man kann sich nicht mehr erinnern, wo so manche Dinge abgeblieben sind. Das geht auch Ritter Georg so, der mittlerweile seit zwei Jahrzehnten seinen Dienst als lebendig gewordene Wappenfigur der Stadt Schwarzenberg versieht.

Nur das mit dem Sehen und Merken scheint nicht mehr so gut zu klappen, denn in diesem Jahr hat Schwarzenbergs Karikaturist Ralf Alex Fichtner den Herrn in der Rüstung belauscht. Für das diesjährige Bilderrätsel steht daher die Frage: Wo ist mein Drachen?


Und bitte nicht falsch verstehen, gesucht wird tatsächlich der Lindwurm aus der bekannten Sage. Wer diesen auf dem nebenstehenden Suchbild entdeckt, der kann beim Verlosen spannender Bücher Glück haben und eines gewinnen.

Übrigens bereits am heutigen Freitagvormittag werden die Gewinner des QR-Code-Rätsels der Stadtbibliothek Schwarzenberg ermittelt, bei dem es Krimis zu erraten galt.

Zur diesjährigen Kriminacht am 14. Juni auf Schloss Schwarzenberger werden wieder "die üblichen Verdächtigen" erwartet. Freuen können sich die Gäste auf die Krimiautoren: Claudia Puhlfürst, Mario Ulbrich, Sylke Hörhold, Wolfgang Schüler, Anett Steiner und Ralf Alex Fichtner. Dies dürfte eine gruslige Mischung sein.

Ralf Alex Fichtner und Claudia Puhlfürst stellen ihr gemeinsames Buch mit dem Titel "Keiner kennt die Wahrheit - mysteriöse, ungelöste Fälle" vor. In diesem Band, reich bebildert, geht es um tatsächlich ungelöste Fälle auf der ganzen Welt, verrät Fichtner.

Den berühmten Detektiv Sherlock Holmes lässt Wolfgang Schüler neue Fälle lösen, Sylke Hörhold greift mit ihrem neuen Spreewaldkrimi "Recht wie Wasser" einen aktuellen und spannenden Fall auf. Mario Ulbrich hatte sich in seine Buchstabenküche zurückgezogen und tischt den Gästen "Mords Happen" der härteren Art auf.

Zu den Vorlesern gehört an diesem Abend auf dem Schloss auch wieder Schwarzenbergs Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer, für die Ralf Alex Fichtner auch diesmal eine spezielle Krimi-Kurzgeschichte verfasst hat.

Wer den Drachen in unserem Suchbild entdeckt hat, der sollte das der Redaktion Schwarzenberg bis zum 12. Juni mitteilen unter der Postanschrift Markt 13 in 08340 Schwarzenberg oder per Mail: Red.Schwarzenberg@freiepresse.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...