"Route 169": Stützengrüner Vereine in Feierlaune

Jungunternehmer wollen das Gemeindeleben ankurbeln. In den Fokus rücken sollen jene, die dazu einen Beitrag leisten.

Stützengrün.

Ohne Vereine gäbe es kein Gemeindeleben. Das ist auch in Stützengrün mit seinen Ortsteilen Hundshübel und Lichtenau der Fall. Deshalb haben Jungunternehmer der drei Orte die Idee für das Festwochenende "Route 169" kreiert. Der seit 2015 bestehende Jungunternehmer-Stammtisch will die Vereine unterstützen. Deshalb fließt der Gewinn des Festes zu 100 Prozent zurück an die Vereine, die zum Gelingen des Wochenendes beitragen, sowie an zwei schwerkranke Kinder aus der Region.

Das "Route 169" findet vom 7. bis 9. September im Gewerbegebiet Stützengrün an der B 169 statt. "Die Bundesstraße verbindet die drei Ortsteile, deshalb diese Namenswahl", erklärt Viola Bock vom Organisationsteam. Sie spricht schon jetzt ein dickes Lob für die Vereine aus, die sich an der Vorbereitung des Festwochenendes beteiligt haben. Das Gewerbegebiet wurde zudem als Veranstaltungsort gewählt, weil es zentral liegt.

Zum Programm gehören ein Seifenkistenrennen, ein Kuchen-Wettbewerb und der Bürger-Flohmarkt. Im Festgelände haben zudem die Vereine die Möglichkeit, sich vorzustellen. Richtig rasant wird es, wenn selbst gebaute Seifenkisten zum Rennen antreten. Dafür wird ein 500 Meter langer Bergab-Parcours aufgebaut. Die Fahrer müssen mindestens acht Jahre alt sein, und es besteht Helmpflicht. Beim Kuchen-Wettbewerb sollen die erste Route-169-Kuchenkönigin beziehungsweise der erste Route-169-Kuchenkönig gekürt werden. In der Jury werden erfahrene Bäcker und Gastronomen aus dem Ort sitzen, die besten Kuchen herausschmecken und prämieren. Alle Kuchen, die am Samstag bis 14 Uhr am Tresen im Bierzelt abgegeben werden, nehmen an der Bewertung teil. Es muss in jedem Fall ein Blechkuchen sein.

Das "Route 169" soll keine einmalige Sache bleiben, sondern möglichst jedes Jahr stattfinden. Deshalb suchen die Organisatoren ein Maskottchen, das dann für das Fest steht. Im Vorfeld kann man Ideen einreichen, egal ob gemalt, gebastelt oder genäht. Das Maskottchen soll einen Bezug zur Gemeinde haben, denkbar wären Bürstenland, Kuhberg oder die Talsperre. Vorschläge können noch bis zum 3. September eingereicht werden. Unter allen Einsendungen, die bis zum 3. September da sind, werden 5 x 2 Eintrittskarten für das OB-live-Konzert verlost.

Der Eintritt ist am gesamten Festwochenende frei. Nur für den Tanzabend mit OB live am Samstagabend im Festzelt muss ein Ticket gekauft werden. Das detaillierte Programm und die insgesamt 13 Kartenvorverkaufsstellen sind im Internet zu finden.www.route169.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...