Soziales - Demenzkoffer nun in den Kliniken

Erlabrunn.

Demenz ist eine der häufigsten Erkrankungen im Alter. Doch welche Probleme und Sorgen mit der Krankheit auf Betroffene und deren Angehörigen zu? Genau das kann der Inhalt des Demenzkoffers, der von Kerstin Klöppel von der Arbeiterwohlfahrt Erzgebirge entwickelt und gepackt wurde, sehr anschaulich erklären. Der Koffer entstand im Ergebnis eines Projekts im Förderprogramm "Lokale Allianz für Menschen mit Demenz" und ist als praktische Handreichung gedacht. Er wandert derzeit von einer Einrichtung zur anderen. Vor einigen Tagen wurde er an die Klinik für Akutgeriatrie in Erlabrunn übergeben. "Wir freuen uns, dass wir den Koffer einsetzen dürfen. Er wird uns eine Unterstützung im Arbeitsalltag sein", sagt Constanze Fisch, Geschäftsführerin der Kliniken. (matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...