Spiegelwald: Auftakt auf neuer Bühne

Erzgebirgsensemble gibt erstes Sonntagskonzert

Grünhain-Beierfeld.

"Endlich wieder ein Auftritt, endlich wieder Publikum", sagte am gestrigen Nachmittag Steffen Kindt, Leiter des Erzgebirgsensembles Aue. Die Künstler gestalteten das erste von insgesamt vier Sonntagskonzerten auf dem Spiegelwald, dem Hausberg von Grünhain-Beierfeld und Lauter-Bernsbach. Während der erste Teil des zweistündigen Programms im Zeichen der Traditionen mit vielen bekannten erzgebirgischen Heimatliedern stand, wurden im zweiten Teil modernere Titel, so aus dem Schlagergenre, angestimmt.

Bei herrlichem Sonnenschein hatte es tatsächlich zahlreiche Kultur- und Naturfreunde auf den Spiegelwald gezogen. Alle Plätze an den Biertischgarnituren waren besetzt. "Natürlich haben wir die vorgeschriebenen Abstände eingehalten", sagt Claudia Schramm, in der Stadtverwaltung Grünhain-Beierfeld für die Kultur verantwortlich. Mit 14-tägiger Corona-Verspätung oblag es dem Erzgebirgsensemble die neue Bühne auf dem Plateau des Spiegelwalds einzuweihen. Sie steht dort seit Anfang des Jahres. Kindt hatte lobende Worte für den Neubau: "Es sind viel bessere Bedingungen als vorher. Die Bühne ist groß genug und bietet ausreichend Platz - eine Investition, die sich gelohnt hat."

Neu war auch das ausgelagerte Catering. MCL Entertainment Aue-Leipzig hatte den Zuschlag dafür erhalten und wird zu den Sonntagskonzerten die Außengastronomie sicherstellen. "Das Team der Spiegelwaldbaude konnte das personell nicht mehr stemmen, deshalb haben wir es ausgeschrieben", so Schramm. Am 26. Juli treten die Fidelen Jungs aus Crandorf auf, am 9. und 23. August steht böhmische Blasmusik auf dem Programm. (klin)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.