Spuren im Schnee führen zu Fahrer

Gelenau.

Eine E-Scooter-Fahrt hat einem 37-Jährigen in Gelenau mehrere Anzeigen eingebracht. Polizisten war das Gefährt ohne Versicherungskennzeichen aufgefallen. Ehe sie indes eine Kontrolle vornehmen konnten, verschwand der Scooter in einer Seitenstraße. Später entdeckten ihn die Beamten abgestellt und folgten Schuhspuren im Schnee zu einem Wohnhaus. Da konnte der Fahrer ausfindig gemacht werden. Bei dem 37-Jährigen schlug ein Drogenvortest an. Neben Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens unter berauschenden Mitteln steht er unter Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Denn offenbar schafft der E-Scooter mehr als die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde. (bz)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.