Stadt bezieht Stellung zum Erzbergwerk

Öffentliche Veranstaltung in Mehrzweckhalle Pöhla

Pöhla.

Ums künftige Erzbergwerk Pöhla geht es am nächsten Donnerstag ab 19 Uhr in der Mehrzweckhalle dieses Schwarzenberger Ortsteils. Zur gemeinsamen öffentlichen Sitzung treffen sich die Stadträte aus dem Technischen Ausschuss und die Mitglieder des Ortschaftsrates. Im Luchsbachtal, wo die SDAG Wismut aktiv war und nach dem Ende des Abbaus aufwendige Sanierungen einsetzten, darf die Saxony Minerals & Exploration AG (SME) aus Halsbrücke Wolfram, Zinn, Zink, Flussspat, Kupfer, Indium, Eisen, Silber und Kadmium gewinnen.

Es gibt Informationen zum Stand des Genehmigungsverfahrens, danach erläutert SME-Prokurist Matthias Finder das Vorhaben. Vertreter der Verwaltung erklären Hintergründe der Stellungnahme der Stadt Schwarzenberg zum geplanten Erzbergwerk. Einer Fragestunde für Bürger, Stadt- und Ortschaftsräte schließt sich die Vorberatung zur Stellungnahme der Stadt an, die sie als Trägerin öffentlicher Belange zum laufenden Raumordnungsverfahren abgeben wird. Diesbezügliche Unterlagen waren bis 5. April in den Rathäusern von Schwarzenberg und Breitenbrunn öffentlich einsehbar. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...