Stadt hat Baupläne für Juri-Gagarin-Ring

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Aue-Bad Schlema.

Der Juri-Gagarin-Ring in Aue wird instandgesetzt. Den Auftrag für den dritten Bauabschnitt vergab der Stadtentwicklungsausschuss jetzt an eine Firma aus Lauter. "Mit dieser haben wir gute Erfahrungen gemacht", sagte Bauamtsleiter Immo Rother. Konkret geht es um das Stück von Haus 11 bis zum Abzweig Paul-Strößner-Straße. Kostenpunkt: 88.500 Euro. Bemerkenswert laut Rother: Kein Bieter hat die geschätzten Kosten gerissen und höher kalkuliert. "Im Tiefbau sind scheinbar gute Preise zu erzielen." Ob das Nachforderungen bedeuten könne, hakte ein Ausschussmitglied nach. "Nein", so Rother. "Außer es treten unvorhersehbare Probleme ein." (ane)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €