Stadt holt Angebote für Entsorgung ein

Ein Fall für Altlastenentsorger ist der mit Ziegeln überwölbte Kanal, der auf dem zum Parken dienenden Areal neben dem Finanzamt in Schwarzenberg freigelegt wurde. Seit 2010 gehört das früher von einer Gießerei genutzte Grundstück der Stadt. "Abgestimmt mit der Umweltbehörde im Landratsamt, muss aus dem etwa 30 Meter langen Graben vorm Verfüllen alles raus, was entsorgungspflichtige Altlasten sind - Gießereisande etwa", so Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer auf Nachfrage. Derzeit hole die Stadt Angebote ein. (stl)

0Kommentare Kommentar schreiben