Straßenbau wichtig für Tourismus

Eibenstock.

Den Auftrag zu Bauarbeiten auf der Muldenhammerstraße zwischen Platz des Friedens und Bundesstraße 283 hat der Eibenstocker Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung für rund 1,24 Millionen Euro an die Firma Weck Tiefbau aus Crinitzberg vergeben. Die Straße ist in einem schlechten Zustand, aber wichtig als Anbindung für touristische Einrichtungen wie Badegärten, Bühlhaus, Hotel am Bühl und Aussichtsturm. Die Arbeiten werden geteilt in zwei größere Abschnitte. In diesem Jahr soll der Bereich an der B 283 gebaut werden, wo eine Erweiterung der Einmündung vorgesehen ist. Laut Eibenstocks Bauamtsleiter Matthias Lux geht das ohne große Sperrung. Im nächsten Jahr ist der Ausbau der Straße geplant, der mit dem Verbreitern auf sechs Meter verbunden ist. Die Gesamtkosten für das Projekt, inklusive Planungsleistungen und Gutachten, liegen bei 1,43 Millionen Euro, die Stadt hat dafür Fördermittel in Höhe von 1,27 Millionen Euro bekommen. (ike)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.